Beratung

 

Die Beratung ist ein wichtiger integraler Bestandteil unseres Schulprogramms. Im Folgenden wird das Konzept, die Ziele und die zahlreichen Beratungsgebiete mit deren Querverweisen dargestellt.

Konzept

Unsere Gesellschaft steht zur Zeit vor gro├čen Ver├Ąnderungsprozessen, so dass f├╝r die Schulen neue Herausforderungen und Entwicklungsaufgaben sowohl in gesellschaftlich-sozialer als auch in struktureller Hinsicht warten.

Eine wesentliche Aufgabe besteht weiterhin darin, die Sch├╝lerInnen in ihren Fachkompetenzen sowie in ihrer pers├Ânlichen Entwicklung noch st├Ąrker auf individuelle Art und Weise zu f├Ârdern.

Um dieses Ziel in Schule umzusetzen, bedarf es u.a. eines geeigneten Beratungskonzepts, das eine fundierte und systematische Beratung innerhalb der Schule mit professionellen externen Beratungsangeboten verkn├╝pft.

 

Ziele

 

  • Unterst├╝tzung von Sch├╝lerInnen, Eltern und KollegInnen bei der L├Âsung von Problemen
  • Systematisierung und Koordination bestehender Beratungsangebote
  • Verdeutlichung von Beratungskompetenzen
  • Vernetzung von inner- und au├čerschulischen Beratungsangeboten
  • Zusammenarbeit mit au├čerschulischen Beratungseinrichtungen und Institutionen (Schulen, Familienberatungsstellen, etc.)

Die verschiedenen Bereiche im Beratungssystem der HVRS:

 

Beratung durch die KlassenlehrerInnen:

 

  • fachbezogene Lernberatung
  • klassenbezogene Beratung
  • Beratungsgespr├Ąche ├╝ber die Entwicklung der Gesamtpers├Ânlichkeit der Sch├╝lerInnen
  • Beratung und Unterst├╝tzung der ElternpflegschaftsvertreterInnen
  • Zusammenarbeit mit au├čerschulischen Beratungsinstitutionen (Jugendamt, Nachhilfeschule, Beratungsstellen etc.)

 

Beratung durch die FachlehrerInnen:

 

  • fachbezogene Lernberatung
  • Leistungsstand, Leistungsbewertung, Arbeits- und Sozialverhalten

 

Beratung durch die SV-LehrerInnen

 

Frau Chever und Herr Harrer -- (Stand: September 2017)

 

  • AnsprechpartnerInnen bei Problemen oder in Konfliktf├Ąllen

 

Beratung durch die BeratungslehrerInnen

 

Frau Heppner, nach Absprache -- (Stand: September 2017)

 

Die BeratungslehrerInnen sind AnsprechpartnerInnen f├╝r Sch├╝lerInnen, Eltern, LehrerInnen und Schulleitung und nehmen regelm├Ą├čig ihre Beratungst├Ątigkeit war. Sie kooperieren mit anderen Beratungseinrichtungen und vermitteln im Bedarfsfall an diese weiter.

 

Aufgaben der BeratungslehrerInnen:

 

  • Lernberatung
    • Methoden, Arbeitstechniken
    • Lern- und Verhaltensbesonderheiten (LRS, Dyskalkulie, ADS, Stress, Konzentration, ...)
    • Diagnostik, F├Ârderplanung

 

  • Pers├Ânlichkeitsentwicklung
    • Unterst├╝tzung bei originellem Verhalten (Konzentration, Mobbing, etc.)
    • Konfliktberatung
    • Krisenintervention
    • Sucht (Alkohol, Haschisch, etc.)
    • Essst├Ârungen

 

  • Klassenbezogene Beratung
    • Lerngruppenorganisation
    • soziales Lernen in Klassen
    • interkulturelle Erziehung
    • geschlechtsspezifische Erziehung
    • Konfliktberatung/ Mediation
  • Beratung von Eltern
    • Lernschwierigkeiten
    • Erziehungsprobleme

 

Schullaufbahn- und Berufsberatung

  • Beratung bei Schulwechsel
  • Berufsberatung/Kompetenzcheck, Frau Heppner und Hr. Pagelsdorf
  • Organisation der Berufspraktika, Frau Heppner und Hr. Pagelsdorf
  • Informationen zu den weiterf├╝hrenden Schulen
  • Informationen zur gymnasialen Oberstufe
  • Beratung zu Abschl├╝ssen und alternativen Bildungsg├Ąngen
  • Organisation von Berufsmessen

 

Kollegiale Fallberatung

Die klassische kollegiale Fallberatung ist an der HVRS ├╝bergegangen in die kollegialen Teamsitzungen.

 

Externe Beratung:

  • Beratungsstelle Herbstm├╝hle, Frau Dahm (mittwochs 1. Pause und 3. Stunde, Stand: August 2017) / Besuche vor Ort durch Jg. 6
  • Suchtberatungsstelle der Caritas
  • Polizei
  • Agentur f├╝r Arbeit, Frau Baumanns (nach Absprache, Stand: September 2017)
  • Jugendamt, Frau Dalmus und Herr Falkenrath (Stand: Februar 2018)
  • Herr Masurek, F├Ârderlehrer (Stand: August 2017)
  • OBK, Antiaggressionstraining


 

Weitere Bestandteile des Beratungskonzepts an der HVRS

Das soziale und emotionale Lernen bildet eine wesentliche Voraussetzung f├╝r die Lern- und Leistungsbereitschaft der Sch├╝lerInnen. Dies wird an der Realschule Wipperf├╝rth durch verschiedene Schwerpunktbereiche gezielt gef├Ârdert. Im Folgenden finden Sie in Kurzform eine Themauflistung. Zu jedem Thema finden Sie weitere Informationen ├╝ber die Verlinkungen.

 

F├Ârderkonzepte

  • F├Ârderkonzept f├╝r die Hauptf├Ącher Deutsch, Mathematik und Englisch.

 

Begabtenf├Ârderung

 

Training soziales Lernen

  • Trainingstage mit den EVA-Spiralen (z.B. TS Gruppenarbeit, TS Teamtraining)
  • Trainingseinheiten zu "Cybermobbing" unter der Dachorganisation WippKids.

 

Sch├╝lerInnen helfen Sch├╝lerInnen - Tutorenprogramm

  • Tutoren der Klasse 9/10 helfen Sch├╝ler der Klassen 5/6.

 

Emanzipatorische M├Ądchenf├Ârderung

 

Emanzipatorische Jungenf├Ârderung

 

Streitschlichtung