Schulordnung

 

Allgemeines

Alle, die an unserer Schule lehren, lernen und arbeiten, wollen sich hier wohl f√ľhlen. Unsere Schule soll durch ihr √§u√üeres Erscheinungsbild und durch den r√ľcksichtsvollen und gewaltfreien Umgang miteinander ein angenehmes Umfeld f√ľr ein erfolgreiches Lernen und Arbeiten bieten.

Wir wollen uns an unserer Schule sicher f√ľhlen, uns gegenseitig st√§rken und verstehen. Dazu bedarf es der R√ľcksichtnahme und Beachtung von Regeln f√ľr das Zusammenleben. Dies betrifft sowohl den Unterricht, die Aufsicht und die Pausenregelung als auch die Schule als gemeinsames Umfeld.

Im Folgenden wird f√ľr die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler und f√ľr die Lehrerinnen und Lehrer lediglich die m√§nnliche Form benutzt. Dies soll nur der besseren Lesbarkeit der Schulordnung dienen und stellt keineswegs eine Bevorzugung des m√§nnlichen Geschlechts dar.

Unterrichtsbeginn und Raumwechsel

Vor Unterrichtsbeginn k√∂nnen sich die Sch√ľler ab 7:30 Uhr in der Pausenhalle und im PZ des Realschulgeb√§udes aufhalten.

Um 7:50 Uhr suchen alle Sch√ľler die Unterrichtsr√§ume auf und der Klassen- bzw. Kursbuchf√ľhrer holt das Klassen- bzw. Kursbuch. Der Unterricht beginnt um 7:55 Uhr.

Im Hauptschulgebäude besteht keine Aufenthaltsmöglichkeit vor 7:50 Uhr.

Die Sch√ľler warten vor dem Raum f√ľr die n√§chste Unterrichtsstunde bis der Lehrer eintrifft und den Raum √∂ffnet. Wenn sich ein Lehrer versp√§tet, fragt der Klassen- bzw. Kurssprecher sp√§testens 10 Minuten nach Unterrichtsbeginn im Sekretariat nach.

Der Lehrer schlie√üt den Unterricht p√ľnktlich. Die Sch√ľler begeben sich z√ľgig und auf dem k√ľrzesten Weg zu dem Raum f√ľr die n√§chste Unterrichtsstunde. Der Lehrer verschlie√üt den Unterrichtsraum.

Pausenregelung (vorläufig)

Das Realschulgebäude ist während der Pausen im PZ und im Glasgang geöffnet. Der Neubau unterhalb des Biologieraumes ist geschlossen.

Im Hauptschulgeb√§ude ist der unterste Flur zum neuen Sch√ľlerkiosk ge√∂ffnet. Sch√ľler d√ľrfen sich dort w√§hrend der Pause aufhalten. Das Treppenhaus bleibt versperrt.

In der 1. gro√üen Pause ist der Sekretariatsbereich f√ľr Sch√ľler geschlossen.

Nach dem ersten Schellen begeben sich alle Sch√ľler z√ľgig zu dem Raum f√ľr die n√§chste Unterrichtsstunde.

Die Schule als unser gemeinsames Umfeld

  • Geh mit dem Eigentum anderer sorgf√§ltig um. Alle Einrichtungen der Schule (R√§ume, Ger√§te usw.) sind f√ľr dich da und m√ľssen von dir pfleglich behandelt werden. Wenn du eine Besch√§digung siehst, melde sie sofort, damit sie behoben werden kann. F√ľr von dir angerichtete Sch√§den - ob gewollt oder ungewollt - bist du verantwortlich.
  • Vermeide Verunreinigungen jeder Art, beschmiere weder Tische, St√ľhle noch W√§nde. Sortiere Abf√§lle in die daf√ľr vorgesehenen Beh√§lter. Bewahre Getr√§nke und Pfandflaschen in deiner Schultasche auf. Jede Klasse oder Lerngruppe ist f√ľr Ordnung und Sauberkeit in dem von ihr benutzten Raum verantwortlich (Abf√§lle, Tafel, usw.). Stell nach der letzten Unterrichtsstunde in einem Unterrichtsraum deinen Stuhl hoch.
  • Auf dem Schulgel√§nde gilt ein absolutes Alkohol- und Rauchverbot, auch wenn du 16 Jahre alt bist. Dies trifft f√ľr alle Schulen in NRW bis zur Klasse 10 zu. Der Besitz von Drogen ist verboten.
  • Verletzende Bemerkungen, Beschimpfungen, Bedrohungen oder erst recht k√∂rperliche Gewalt geh√∂ren nicht in unsere Schulgemeinschaft, denn ohne Angst lebt es sich besser. Denk daran, die Schw√§cheren brauchen deine Hilfe. Nimm R√ľcksicht auf die Empfindungen deiner Mitsch√ľler. Auch du m√∂chtest nicht gekr√§nkt werden.
  • Komm in angemessener Kleidung zur Schule, trag keine anst√∂√üigen oder provozierenden Kleidungsst√ľcke.
  • In jeder Gemeinschaft gibt es verschiedene Ansichten und Meinungen. Wir alle m√ľssen lernen, angemessen damit umzugehen. Versuch, Konflikte selbst friedlich zu regeln. Dabei k√∂nnen dir Sch√ľler der Streitschlichter-AG helfen. Wenn du dar√ľber hinaus Unterst√ľtzung brauchst, stehen dir Klassenlehrer, Vertrauenslehrer, die Schulleitung oder Vertreter der Herbstm√ľhle zur Verf√ľgung.
  • Gegenst√§nde, die die Gesundheit oder fremdes Eigentum gef√§hrden k√∂nnen z.B. Messer, Feuerwerksk√∂rper, Waffen aller Art, sind in der Schule verboten. Wirf nicht mit Steinen, Schneeb√§llen oder sonstigen Gegenst√§nden. Melde Unf√§lle sofort der Pausenaufsicht, damit Erste Hilfe und ggf. weitere Ma√ünahmen veranlasst werden k√∂nnen. Spiel nur mit weichen B√§llen (Ausnahme: Basketballspielfeld).
  • Das Fahren mit Inlinern, Skate- oder Kickboards oder √Ąhnlichem ist auf dem Schulgel√§nde und im Geb√§ude aus Sicherheits- und versicherungstechnischen Gr√ľnden wegen der Verletzungsgefahr untersagt. Schieb dein Fahrrad bzw. deinen Motorroller zum Abstellplatz.
  • Bring keine gr√∂√üeren Geldbetr√§ge und Wertsachen mit zur Schule, da die Schule den Verlust nicht ersetzt. Handys, MP3-Player und √§hnliche Ger√§te darfst du weder w√§hrend der Unterrichtszeit noch in den Pausen benutzen.