T-Raum

 

Um Unterrichtsstörungen zu verringern und besonders, um deren Diskussion im Klassenraum zu verhindern – damit kostbare Unterrichtszeit sinnvoller genutzt wird -, hat die Schulkonferenz das sog. T-Raum-Prinzip eingeführt.

Stört ein Schüler den Unterricht trotz Ermahnung immer wieder, muss er sich im T-Raum (Kurzform für Trainingsraum) schriftlich mit der Störung und der Lösung des Problems auseinandersetzen.